Augmented
Reality

Augmented Reality Apps

Spätestens seit der Pokémon Go App ist Augmented Reality Allen ein Begriff. Durch das projizieren von erweiterten Inhalten durch die Kamera eines Smartphones oder Tablets, lassen sich 3D-Modelle, Informationen, Animationen und vieles mehr interaktiv abbilden.

United Themes Shortcode Plugin

AR App

Die IKEA Place App ist ein gelungenes Beispiel für eine Umsetzung von Augmented Reality mit echtem Mehrwert. Möbel aus dem Sortiment werden in den eigenen vier Wänden frei im Raum platziert und konfiguriert. Durch physikalisch korrekte Maßeinheiten und Relationen entfällt sogar das lästige ausmessen.

AR Quick Look

Mit der Quick Look Funktion ist es möglich 3D Modelle in Augmented Reality sofort auf dem iPhone oder iPad anzusehen, ohne hierfür eine eigene App herunterzuladen*. Einfach auf den Button klicken, den Boden mit der Kamera scannen und der Stuhl lässt sich frei im Raum platzieren, skalieren und drehen.

*Voraussetzung: derzeit nur möglich mit einem iPhone (iOS 13+) oder iPad (iPadOS) mit Safari oder Chrome Browser

AR Quick Look

Mit der Quick Look Funktion ist es möglich 3D Modelle in Augmented Reality sofort auf dem iPhone oder iPad anzusehen, ohne hierfür eine eigene App herunterzuladen*. Einfach den QR-Code mit der iPhone oder iPad Kamera-App scannen und auf das Vorschaubild tippen.

*Voraussetzung: derzeit nur möglich mit einem iPhone (iOS 13+) oder iPad (iPadOS) mit Safari oder Chrome Browser

AR next level

Die Augmented Reality Technologie entwickelt sich stetig weiter. Das zukünftige ARKit 3 von Apple ermöglicht einen höheren Realismus von Objekten, ein authentisches Gefühl der Immersion und die zeitgleiche Interaktion von mehreren Nutzern. Hierdruch ergeben sich neuartige Möglichkeiten für AR-Anwendungen.

menschliche Interaktion

AR-Content lässt sich nun auch vor oder verdeckt hinter Personen darstellen. Somit entsteht ein realistisches Raumgefühl durch mehrere Ebenen, welche durch die Smartphone Kamera automatisch erkannt werden.

gleichzeitige Front- und Rückkamera

Eine weitere Möglichkeit ist die Steuerung von AR-Inhalten mittels Gesichtserkennung durch die Frontkamera. Mit der Kombination der Rückseitenkamera kann mit dem AR-Content neuartig interagiert werden.

Motion Capture

Die Körperhaltung und -bewegung wird über die Smartphone-Kamera analysiert und in Echtzeit auf eine virtuelle Figur übertragen. Der Mensch steht somit im Mittelpunkt von AR.

mehrfache Gesichtserkennung

Zuvor konnte nur ein einzelnes Gesicht mit AR interagieren. Nun aber können bis zu 3 Gesichter gleichzeitig in Echtzeit und unabhängig voneinander AR-Content nutzen.

your project

Ihr persönlicher Project Manager plant und steuert Ihr Projekt bis zum erfolgreichen Abschluss. Auch darüber hinaus stehen wir Ihnen jederzeit beratend zur Seite. Digitalisierung ist kein einmaliges Projekt sondern ein fortlaufender Bestandteil eines jeden Unternehmens.