Der Vergleich

27. September 2019
Posted in Studio 2038
27. September 2019 Studio2038

CGI oder Foto?

CGI oder Foto? Darf man die Frage überhaupt stellen? Beide Arten der Content Produktion haben für das Marketing ihre Vor- und Nachteile. Tatsächlich ist CGI (noch) nicht die Lösung für Alles. Aber da wo die Fotografie an ihre Grenzen kommt, kann spätestens die CGI Produktion ihre Vorteile locker ausspielen. Inzwischen bieten CGI Renderings und CGI Animationen ein hohen Mehrwert. Vor allem im Bereich der Interaktion kann CGI das digitale Marketing unterstützen. Wir haben uns die Vor- und Nachteile von Renderings und Fotos mal näher angeschaut.

Unter CGI (Computer Generated Imagery) versteht man ausschließlich am Computer generierte und produzierte Bilder bzw. Bilderwelten, mittels einer speziellen 3D-Software.

Vorteile und Nachteile von CGI

Ist dieses Bild CGI oder Foto? Es zeigt ein fotorealistisches Interior Rendering: 100% CGI mit spanischem Flair

Vorteile von CGI

  • Bildqualität nicht mehr von einem „echten“ Foto zu unterscheiden
  • jede erdenkliche reale oder irreale Location / Szene kann nachgebaut werden
  • volle Flexibilität dank 3D-Modell (frei drehbar, Anpassung von Form, Farbe, Material, Licht)
  • Prototypen können noch vor der finalen Produktion dargestellt werden
  • Produktion ist unabhängig von Ort, Zeit + Wetter
  • alle 3D-Modelle jederzeit, auch nachträglich flexibel veränderbar + adaptierbar
  • Darstellung komplexer, nicht sichtbarer Eigenschaften (z.B. Querschnitte, „Röntgenaufnahmen“)
  • Export in versch. Datei- und Bildformate in jeder Auflösung
  • gleichbleibender Wiedererkennungswert /  Erzeugung von Bildsprache
  • Aufbau einer wiederverwendbaren Produkt- und Materialdatenbank („digitales Warenlager“)
  • Interaktion möglich (Virtual Reality, Augmented Reality, Konfigurator, 360° Ansichten …)

Nachteile von CGI

  • Darstellung von Menschen + Kleidung noch sehr aufwendig
  • Animationen bedürfen hoher Rechenkapazität
  • ebenso spezielle teure Software nötig
  • zudem gut ausgebildete 3D Artists notwendig

 

Vorteile und Nachteile der Fotografie


Aufbau eines klassischen Fotostudios

Vorteile von Fotografie

  • Einstieg in Fotografie sehr leicht
  • authentische Darstellung von Menschen und Tieren
  • zahlreiche Bilder innerhalb weniger Minuten

Nachteile von Fotografie

  • finanzielle Belastung durch Anmietung von Locations, Personal, Reisekosten, Technik, etc
  • Abhängigkeit von vielen äußeren Faktoren
  • dadurch Shooting unter Zeitdruck (z.B. Wetteränderungen, Tageszeit)
  • benutzte Produkte können nicht mehr als Originalware verkauft werden
  • aufwendiger Szenenaufbau und -Abbau (Transport, Licht, Umgebung, Styling etc)
  • nachträgliche flexible Änderungen nach Abbau der Location nicht mehr möglich
  • begrenzte maximale Fotoauflösung
  • keine bis wenig Interaktion mit dem Endprodukt Foto möglich

 

CGI oder Foto?
Fazit: CGI hilft bei der digitalen Transformation im Marketing

Renderings erreichen dank modernster 3D-Software und stetiger Weiterentwicklung ein fotorealistisches Ergebnis, welches sich von klassischen Fotografien nicht mehr unterscheiden lässt. Allerdings ist die Darstellung von Menschen und Tieren noch sehr aufwendig. Vorausgesetzt man hat nicht gerade mehrere Millionen Euro Budget für einen Hollywood Blockbuster zur Verfügung. CGI Produktionen lassen sich schnell und effizienter umsetzen. Beide Arten der Content Produktion bedingen sich gegenseitig. Anders ausgedrückt, die Nachteile der Fotografie sind zugleich die Vorteile von Renderings.

Grundsätzlich empfiehlt sich CGI bei der visuellen Darstellung von Produkten und der Abbildung von Interior- und Exterioraufnahmen. Sobald die Szene oder das Produkt einmal als 3D-Datei angelegt ist, lässt sich dieses beliebig oft ändern, adaptieren und animieren. Ebenfalls der Export in alle gängigen Datei- und Bildformate ist kein Problem. Auch für die Darstellung von diversen Produktvarianten empfiehlt sich CGI, da in der 3D-Software Lichtsettings und Kamerapositionen unverändert bleiben und für einen späteren Zeitpunkt gespeichert werden. Somit kann eine hohe Stückzahl an Renderings, z.B. ein Sofa mit verschiedenen Farb- und Materialvarianten, durch Automatisierung visualisiert werden, bei gleichbleibender Bildsprache und einem Wiedererkennungswert.

Entsprechend kann man die 3D-Produktion auch als Investition in die Zukunft sehen. 3D-Modelle entwickeln ihr vollstes Potential aber erst, wenn ich es in Richtung digitale Interaktion geht. Beispielsweise zu nennen sind Augmented Reality, Virtual Reality, Konfiguratoren und 360° Ansichten auf der Firmenwebsite oder für Social Media.

Darüberhinaus ist technisch auch die Kombination von echten Fotoaufnahmen und 3D-Modellen als „Hybrid“ möglich. Hierdurch lassen sich z.B. noch nicht produzierte Prototypen mittels CAD Daten in eine echte Umgebung fotorealistisch implementieren. Übrigens, in einem weiteren Beitrag klären wir die Frage, wie wichtig CAD Daten bzw. 3D Daten für das digitale Marketing sind.

Digitaler Wandel im Marketing

Die Content-Produktion im Marketing mittels CGI wird die Fotografie vorerst nicht vollständig und zu 100% ersetzen können. Dementsprechend ist der Einsatz von Renderings abhängig vom gewünschten Zweck und welche individuellen Ziele damit erreicht werden sollen. CGI kommt auch gerne dann zum Einsatz, sofern die Grenzen der Fotografie erreicht sind. Beispielsweise bei Querschnittsaufnahmen oder sogenannten Röntgenaufnahmen. Dadurch können nicht sichtbare technische Details im inneren eines Produktes visuell dargestellt werden. Abschließend unser Fazit: Im Rahmen der digitalen Transformation bieten CGI Renderings eine flexible, kosteneffiziente und qualitativ hochwertige Alternative zur Fotografie.

Übrigens: Unter der Rubrik Service haben wir beispielhaft dargestellt wie ein CGI Rendering oder eine CGI Animation entsteht!

, , , , , , , , , , , , , , ,