Bildauflösung

26. September 2019
Posted in Studio 2038
26. September 2019 Studio2038

Die beste Auflösung für CGI Renderings

So individuell wie jedes Projekt, so individuell können auch die Auflösungen sein. Je größer die Auflösung desto länger dauert auch der Rechenprozess eines Renderings oder einer Animation. Um nicht mit Kanonen auf Spatzen zu schießen und um kosteneffizient zu agieren, ist die Auswahl der Endauflösung sehr wichtig. Beispielsweise die gewünschte Zoomstufe (z.B. für Produkte in einem Online-Shop), die Endgröße beim Druck (nur DIN A4 oder XXL Messebanner?) oder bei der Verwendung eines Facebook Titelbildes. Letzendlich bestimmt die Auflösung wie detailliert und in welchem Format (z.B. 16:9, 4:3) ein Rendering entstehen soll. Ein Vorteil von Renderings ist auch das (nachträgliche) Ausspielen in verschiedenen Größen und Formaten als Bildadaptionen.

Die Bildauflösung ist ein Maß für die Bildgröße einer Rastergrafik. Sie wird durch die Gesamtzahl der Bildpunkte oder durch die Anzahl der Spalten (Breite) und Zeilen (Höhe) einer Rastergrafik angegeben.

Beispiele für CGI Bildauflösungen von Renderings sind z.B.

1.024 × 768 Pixel  = HD ready
1.920 × 1.080 Pixel = Full HD
4.096 x 2.160 Pixel  = 4K
4.961 x 3.508 Pixel = Studio 2038 Format

Studio 2038 Standard Bildauflösung für CGI Renderings

Wir gehen grundsätzlich von einer Auflösung von 4.961 x 3.508 Pixel aus, soweit im Briefing keine Angabe zur Auflösung erfolgt. Dies entspricht dem Druckformat DIN A3 (420 x 297 mm), also z.B. einer Doppelseite in einem A4 Magazin. Für die meisten unserer Kunden ist dies völlig ausreichend und es lässt sich sowohl für den Druck als auch für das Web nutzen. Darüberhinaus können wir größere Formate natürlich auch unter Vorgabe der Endauflösung individuell rendern und ausspielen.

Betrachtungsabstand definiert die Bildauflösung + DPI von Renderings

Je nachdem ob das CGI Rendering für einen kleinen oder großen Zweck bestimmt ist, lässt sich die Auflösung auch durch die DPI bestimmen.

DPI steht für dots per inch, womit man die Auflösung einer Druckdatei bestimmt, sozusagen die Punktedichte. Das Druckbild wird vorab in viele kleine Punkte gerastert, um Tinte beim Druck zu sparen. Je höher die DPI desto kleiner und enger die Rasterpunkte zusammen.

Anders gesagt, bei einem großen Betrachtungsabstand ab 2 Meter und mehr braucht man demnach weniger DPI (Rasterpunkte sind größer und stehen weiter auseinander), da sich das Gesamtbild der Rasterpunkte aus der Ferne für das menschliche Auge wieder zusammenfügt und dadurch scharf aussieht.

Folgende Tabelle kann man als Anhaltspunkt, gemessen am Betrachtungsabstand, für die DPI eines Renderings nehmen:

Flyer, Folder, Broschüren, Magazine

30 cm300 dpi

Poster, Plakate bis DIN A2

1 m

100 dpi

Plakate DIN A1, A0

2 m und mehr

50 dpi

Großflächenplakate / Messebanner5 m und mehr

20 dpi

Zusammenfassung: Die richtige Auflösung für CGI Renderings!

Unsere Studio 2038 Standardauflösung beträgt 4.961 x 3.508 Pixel bei 300 DPI. Klingt alles nach Raketenwissenschaft? Gar kein Problem! Unter Angabe eines genauen Briefings und dem Verwendungszweck des Renderings bestimmen wir gerne gemeinsam die bestmögliche und notwendige Auflösung für Ihr Projekt!

 

, , , , , , , , , , , , , , ,